News

Detailansicht

16.03.2016

ANGA COM 2016 veröffentlicht Kongressprogramm - Neu: Thementag Breitband mit kostenfreiem Zutritt

  • Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit vom 7. bis 9. Juni 2016 in Köln
  • Bereits 420 Ausstelleranmeldungen aus 34 Ländern
  • Kooperation mit dem Medienforum NRW und 12 Verbänden der Breitband- und Medienbranche
  • Neu: kostenlos zugänglicher Breitbandtag am 9. Juni und drei Overseas-Panels
  • Kongressprogramm und Anmeldung online unter www.angacom.de

 
Köln, 16. März 2016 - Knapp drei Monate vor dem Start liegen für die ANGA COM – Fachmesse und Kongress für Breitband, Kabel & Satellit bereits 420 Ausstelleranmeldungen aus 34 Ländern vor. Das messebegleitende Kongressprogramm mit insgesamt 26 Veranstaltungspanels ist seit heute online verfügbar. Kooperationspartner des Kongressteils sind das Medienforum NRW und 12 führende Verbände der Breitband- und Medienbranche.

Für die Eröffnung des gemeinsamen ersten Kongresstags von ANGA COM und Medienforum NRW haben Hannelore Kraft, Ministerpräsidentin des Landes Nordrhein-Westfalen und führende Vertreter der Breitband- und Medienbranche zugesagt. Erstmals nehmen in diesem Jahr Dr. Hannes Ametsreiter (CEO, Vodafone Deutschland) und Anke Schäferkordt (Geschäftsführerin, Mediengruppe RTL Deutschland) teil. Erwartet werden zudem Conrad Albert (Vorstand Legal, Distribution & Regulatory Affairs, ProSiebenSat.1), Tom Buhrow (Intendant, WDR), Dr. Manuel Cubero (CCO, Vodafone Deutschland), Michael Hagspihl (Geschäftsführer Privatkunden, Telekom Deutschland) und Lutz Schüler (CEO, Unitymedia).

Den Höhepunkt des internationalen Programmteils, der aus insgesamt 13 englischsprachigen Panels besteht, bildet ein neu konzipierter International Television & Broadband Summit. Sprecher sind: Michel Azibert (CCO & Deputy CEO, Eutelsat), Wilhelm Dresselhaus (Sprecher der Geschäftsführung, Nokia Solutions and Networks), Wolfgang Elsäßer (Chief Regional Officer Central Western Europe, SES / Geschäftsführer, ASTRA Deutschland), Bruce McClelland (President Network & Cloud and Global Services, ARRIS), Xinbing Tang (CTO of Huawei Fixed Network Product Line), Dirk Wierzbitzki (EVP Products & Marketing, Swisscom) und Dr. Dirk Wössner (President, Consumer Business Unit, Rogers Communications). Den Summit moderiert Matthias Kurth (Executive Chairman des europäischen Kabelverbandes Cable Europe).

Zu den weiteren Höhepunkten des ersten Kongresstags zählt ein Panel zur „Kabelagenda 2018“, das in Zusammenarbeit mit dem VPRT Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. und dem Medienforum NRW veranstaltet wird. Hier diskutieren Vertreter von Medienanstalten, ProSiebenSat.1, Tele Columbus, Viacom und Vodafone über die analoge Abschaltung und die Reichweitenentwicklung der HD-FreeTV-Angebote. Von der aktuellen Situation in Österreich – dort ist die Analogabschaltung bereits für das laufende Jahr geplant – berichtet LIWEST Kabelmedien aus Linz.

Das Medienforum NRW gestaltet darüber hinaus am ersten Tag zwei medienpolitische Kongresspanels zur digitalen Medienordnung und zur Zukunft der Rundfunkaufsicht.

Ein weiteres erstklassig besetztes Strategiepanel am ersten Kongresstag findet in Zusammenarbeit mit der Deutschen TV-Plattform e.V. statt. Thema ist die Wettbewerbsentwicklung zwischen der neuen Generation des terrestrischen Fernsehens (DVB-T2), das in einigen Regionen bereits bis Mitte des Jahres aufgeschaltet wird, und Mobile TV über Mobilfunknetze und WiFi. Es diskutieren Media Broadcast, die Mediengruppe RTL, Telekom Deutschland, Sony, Vodafone Deutschland und das ZDF.

Zu den Höhepunkten des zweiten Kongresstags der ANGA COM auf dem Kölner Messegelände zählt ein Panel zur Zukunft von Pay TV und Video on Demand. Dr. Christoph Schneider (Geschäftsführer Amazon Instant Video Germany) wird nach seinem Impulsreferat mit der Deutschen Telekom, NBC Universal Global Networks Deutschland und Sky Deutschland diskutieren.

Spannende Diskussionen zur Distribution und Vermarktung von digitalen Medienangeboten versprechen am zweiten Kongresstag auch die Titel der anderen Strategiepanels „Personalized TV: Recommendation Engines und NetPVR“, „TV goes App: Multiscreen und TV Everywhere“, „New TV Advertising & Big Data“ sowie „IPTV für lokale und regionale Netzbetreiber“. Zu den Sprechern zählen die ARD, BurdaNews, Channel 4, Cisco, Deloitte, Ericsson, EWE TEL, FilmBox, Funke Digital TV, Liberty Global, M7 Deutschland, M-net, Ocilion, ProSiebenSat.1, RTL interactive, Sky Deutschland, upc cablecom/UPC Austria und Zattoo.

Der dritte Kongresstag wird in diesem Jahr auf ein völlig neues Fundament gestellt: Er wird zum Thementag Breitband und komplett kostenfrei. Das Programm adressiert gleichermaßen die etablierten Breitbandunternehmen und die wachsende Zahl neuer, lokaler Glasfasernetzbetreiber. Die Themenpalette der acht Strategie- und Technikpanels reicht vom Glasfaserausbau/FTTH über G.fast und Smart Home bis zu Internet of Things und der Zukunft der Anbieterstruktur und Zugangsregulierung im deutschen TK-Markt. Kooperationspartner für den Thementag sind: Bitkom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V., BREKO Bundesverband Breitbandkommunikation e.V., BUGLAS Bundesverband Glasfaseranschluss e.V., FTTH Council Europe, VATM Verband der Anbieter von Telekommunikations- und Mehrwertdiensten e.V. und der ZVEI. An diesem 9. Juni  ist der Besuch von Ausstellung und Kongress bei vorheriger Online-Anmeldung komplett kostenfrei.

Zu den Themen der Technikpanels zählen die Stichworte Cloud TV, RDK (in Kooperation mit SCTE – The Society for Broadband Professionals), UHDTV (in Kooperation mit DVB), DOCSIS 3.1 (in Kooperation mit ISBE – International Society of Broadband Experts), Internet of Things, Big Data, PNM, RF Design, 5G und WiFi. Alle Technikpanels finden komplett in englischer Sprache statt.

Als Ergänzung der regulären Kongresspanels steht allen Messebesuchern auch wieder ein Praxisforum in der Speakers’ Corner offen: Insgesamt 20 Unternehmen präsentieren in 29 Vortragsslots neue Produkte, Projekte und Lösungen. Zusätzlich wird es hier als besonderes Highlight mit „ANGA Asia“, „ANGA Middle East“ und „ANGA Africa“ drei Overseas-Panels geben, in denen Experten über die Erfahrungen und Perspektiven in diesen Märkten berichten. Die Speakers’ Corner befindet sich in Halle 10.1 und ist für alle Messebesucher und Kongressteilnehmer ohne zusätzliche Anmeldung zugänglich. Das Vortragsprogramm des Praxisforums ist ebenfalls bereits online einsehbar.

Dr. Peter Charissé, Geschäftsführer der ANGA COM: „Wir verbinden dieses Jahr Breitband und Medien hochkarätiger und internationaler denn je. Mit dem neu konzipierten International Television and Broadband Summit, dem komplett kostenfreien Breitbandtag und drei speziellen Overseas-Panels unterstreichen wir unseren Anspruch als führender Marktplatz beider Branchen weit über Deutschland hinaus.“

Die Anmeldung als Kongress- oder Messebesucher ist online unter www.angacom.de möglich. Der Besuch der Fachausstellung kostet 22,- Euro für drei Tage, Dauerkarten für den Kongress sind ab 100,- Euro erhältlich, am 9. Juni 2016 ist der Besuch von Ausstellung und Kongress komplett kostenfrei. Die Kongresstickets für das gesamte Kongressprogramm der ANGA COM berechtigen auch zum Besuch aller Kongresspanels des Medienforum NRW am 8. und 9. Juni 2016 in der IHK zu Köln.

Die ANGA COM wird von einer Tochtergesellschaft des Verbandes Deutscher Kabelnetzbetreiber (ANGA) ausgerichtet und seit vielen Jahren vom ZVEI-Fachverband Satellit & Kabel unterstützt. Im Jahr 2015 verzeichnete die Veranstaltung insgesamt 450 Aussteller aus 34 Ländern und 17.000 Fachbesucher aus 74 Ländern. Bei einem Anteil internationaler Besucher von 51 Prozent bietet die ANGA COM Netzbetreibern, Ausrüstern und Inhalteanbietern einen auf Breitband und Medien fokussierten Marktplatz für ganz Europa. Zu den Kooperationspartnern zählen Bitkom e.V., BREKO e.V., BUGLAS e.V., Deutsche TV-Plattform e.V., Digital Cologne, DVB, eco, FTTH Council Europe, ISBE – International Society of Broadband Experts, Medienforum NRW, SCTE – The Society for Broadband Professionals, VATM e.V. und der VPRT e.V. Sponsoringpartner sind ASTRA Deutschland, AVM, NAGRA, Nokia, QVC und Unitymedia. 


Sponsoren

Koelnmesse, 4. - 6. Juni 2019